„Wenn man nicht gut hört, wird man zum Außenseiter“

Roman hat sich vor einem Jahr mit Hörsystemen versorgen lassen. Er kann sich ein Leben ohne seine „neuen Freunde“ nicht mehr vorstellen und bereut es, nicht schon viel früher diesen Weg eingeschlagen zu haben.
Wie haben Sie bemerkt, dass Sie nicht mehr so gut hören?
Roman: Mir selbst ist der Hörverlust nicht bewusst gewesen. Man will eigentlich gar nicht wahrhaben, dass man schlecht hört. Wenn man aber Gespräche nicht mehr mitbekommt, beim Musik hören oder beim Fernsehen die Lautstärke so laut aufdrehen muss, dass es für die anderen Menschen in der Umgebung nicht mehr ertragbar ist, sollte man sich schon die Frage stellen, ob eine Hörminderung vorliegt und handeln.

Sie haben die Hörsystemversorgung lange hinausgezogen. Welches war dann für Sie der ausschlaggebende Grund, sich schließlich für Hörgeräte zu entscheiden?
Die Frage ist eher, welches war der ausschlaggebende Grund, so lange KEINE Hörsysteme zu tragen? Ich kann heute sagen, dass es ein Fehler war, nicht schon viel früher die Entscheidung für eine Hörsystemversorgung getroffen zu haben.

Wie kamen Sie anfänglich mit Ihren Hörsystemen zurecht?
Es war von Anfang an alles sehr gut und ich habe mich sofort mit den Hörsystemen wohlgefühlt. Erstaunlich, wie schnell man sich an die neue Situation gewöhnt.

In welchen Lebensbereichen erleben Sie dank Ihrer Hörsysteme eine wesentliche Verbesserung des Hörens?
Seit ich meine Hörsysteme habe, hat sich meine Lebensqualität im Allgemeinen verbessert. Die Hörsysteme sind sehr einfach und praktisch in der Handhabung, es gibt keine großen Herausforderungen. Ich kann wieder vollständig und uneingeschränkt am Leben teilhaben. Aufgrund meines Berufs muss ich mich ständig mit anderen Menschen austauschen. Gutes Verstehen ist dabei unumgänglich. Dank meiner Hörsysteme kann uneingeschränkt an Gesprächen teilhaben, auch beim Telefonieren.

Können Sie uns eine besondere Anekdote aus Ihren Hör-Erfahrungen erzählen?
Anfangs wusste niemand, dass ich Hörsysteme trage. Also gab es so einige Anekdoten, doch die behalte ich lieber für mich.

Welchen Rat können Sie anderen Menschen in Ihrer Lage geben?
Ein Hörgerät macht einen nicht zum Außenseiter, im Gegenteil! Dies erfolgt eher durch einen unversorgten Hörverlust. Ich empfehle allen, die schlecht hören, einen Hörtest zu machen, um das Hörvermögen abzuklären und im Falle einer Hörminderung sofort zu handeln. Mit Hörsystemen kann man nur an Lebensqualität gewinnen, und diese wird man nicht mehr missen wollen.
 
Testen Sie die neuen Hörsysteme!
Kommen Sie und testen Sie kostenlos für 30 Tage die neue Technologie!
 
Zelger in Ihrer Nähe
 
 
 
 
 
Share on:
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

40 Jahre Zelger Hörexperten

Ein rundes Jubiläum steht an: vor 40 Jahren wurde unser Unternehmen gegründet. Seither sind wir in vieler Hinsicht ...
 
 
 
Zurück zur Liste