Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Mediterrane Diät ist gesund – auch für das Gehör

Eine ausgewogene Ernährung wirkt sich in vielerlei Hinsicht positiv auf die Gesundheit aus. Mittlerweile ist hinlänglich bekannt, dass gesunde Kost auch Schwerhörigkeit vorbeugen kann. Besonders wirksam soll die alternative mediterrane Diät sein.
Sie gilt gemeinhin als gesunde Ernährungsweise und wird längst nicht mehr nur zum Abnehmen empfohlen: die mediterrane Diät. Auf dem Speiseplan dieser Ernährungsform stehen salzarme Kost, viel Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse, Olivenöl, Fisch und Meeresfrüchte, während auf zu viel rotes Fleisch und fettreiche Milchprodukte verzichtet wird. Nun wurde in einer Studie nachgewiesen, dass die mediterrane Ernährung auch das Risiko vorbeugt, eine Schwerhörigkeit im Alter zu entwickeln. 

Ein Forscherteam des Brigham and Women’s Hospital in Boston untersuchte den Einfluss von ausgewogenen Ernährungsweisen auf Schwerhörigkeit. Die Forscher beobachteten über 22 Jahre hinweg 81.818 Frauen zwischen 25 und 42 Jahren, welche eine Diät einhielten. Sie konnten nachweisen, dass die Teilnehmerinnen, die sich eher gesund ernährten, ein geringeres Risiko zur Entwicklung eines Hörverlustes aufwiesen. Insbesondere teilnehmende Frauen, die sich an die Alternative Mediterrane Diät (AMED) und die Ernährungsansätze gegen Bluthochdruck (Dietary Approaches to Stop Hypertension = DASH) hielten, entwickelten ein um 30 % geringeres Risiko, Hörstörungen zu entwickeln als Teilnehmerinnen, die sich weniger gesund ernährten. Die Studie wurde in der online Zeitschrift "The Journal of Nutrition" veröffentlicht und kann am Seitenende heruntergeladen werden.

Schon frühere Untersuchungen hatten gezeigt, dass der häufige Verzehr von fettreichem Seefisch und Gemüse reich an Folsäure und Carotinoiden helfen kann, das Gehör langfristig zu erhalten. Mit der vorliegenden Studie werden erstmals komplette Ernährungsmethoden zur Vorbeugung von Hörverlusten empfohlen.

Wer Gewissheit haben möchte, wie es um das eigene Gehör bestellt ist, sollte unbedingt einen Hörtest machen. Personen über 50 Jahre sollten einmal im Jahr ihr Gehör kontrollieren lassen - als Teil der Gesundheitsvorsorge.
 
Kostenloser Hörtest bei Zelger
Ein Hörtest ist der erste Schritt zu mehr Lebensqualität. Kommen Sie und lassen Sie Ihr Gehör überprüfen!
 
Zelger in Ihrer Nähe
 
 
 
 
 
Share on:
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Was Hörsysteme heute leisten

Hörsysteme können heute viel mehr als nur Schallsignale verstärken oder Schallwellen in elektrische Signale verwandeln. Sie ...
 
 
 
Zurück zur Liste