Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

„Ich kann wieder jeden Tag genießen"

Mit 78 Jahren geht Rosario noch jeden Tag aufs Feld und arbeitet auch noch dort. Für ihn ist es wesentlich, in jeder Situation reagieren und antworten zu können. Deshalb sind ihm seine Hörgeräte auch „wichtiger als das tägliche Brot“. Schon seit 20 Jahren trägt er Hörsysteme, aber erst bei Zelger hat Rosario endlich die Betreuung gefunden, die ihn vollkommen zufriedenstellt.
Wann und wie hat sich die Schwerhörigkeit bei Ihnen bemerkbar gemacht?
Rosario: Ich habe als Maurer gearbeitet. Zu meiner Zeit war es nicht üblich, einen Gehörschutz zu benutzen. So war ich ständig lauten Geräuschen ausgesetzt, wie etwa dem des Presslufthammers, und mein Gehör wurde dadurch dauerhaft geschädigt.

Gab es einen ausschlaggebenden Grund, warum Sie sich für Hörsysteme entschieden haben?
Rosario: Während einer Arztvisite im Krankenhaus, zu der mich meine Tochter begleitet hatte, verstand ich nichts von dem, was mich die Ärztin fragte. Meine Tochter musste an meiner Stelle antworten. Da habe ich mich so geschämt, dass ich nach der Visite zu ihr gesagt habe: „So, jetzt kaufe ich mir Hörsysteme“. Und das habe ich dann auch getan.

Wie kommen Sie mit Ihren Hörsystemen zurecht?
Rosario: Mit meinen ersten Hörsystemen, die ich in einem anderen Fachgeschäft gekauft hatte, fühlte ich mich nicht wohl. Ich empfand die Geräusche bei der Feldarbeit als zu laut, meine Stimme störte mich und ich hörte manches verzerrt. Deshalb habe ich die Geräte nur selten getragen. Später habe ich mich dann an Zelger Hörexperten gewandt, um mir die Hörsysteme anpassen zu lassen. Seitdem bin ich sehr zufrieden. Die Hörakustiker bei Zelger haben mir Zeit gelassen und mit sehr viel Geduld und Feingefühl die Hörsysteme eingestellt, bis das Klangerlebnis für mich optimal war. Jetzt trage ich die Hörsysteme ununterbrochen von morgens bis abends. Wenn ich aufs Feld gehe, stecke ich mir immer eine Packung Reservebatterien ein, um nie auch nur kurze Zeit auf meine Hörsysteme verzichten zu müssen.

Gab es ein besonders erfreuliches Hörerlebnis mit Ihren Hörsystemen?
Rosario: Mit meinen Hörsystemen ist jeder Tag eine Genugtuung. Ohne sie fühle ich mich nicht wohl. Ich möchte meine Hörsysteme nicht mehr missen, sie sind für mich wichtiger als das tägliche Brot. Meine Enkelkinder fragen jetzt nicht mehr: „Opa, warum antwortest du nicht?“. Ich kann in jeder Situation reagieren und brauche nicht mehr nachzufragen. Auch beim Fernsehen habe ich keinerlei Verständnisprobleme.

Welchen Rat können Sie schwerhörigen Menschen geben?
Rosario: Manche sagen, Hörsysteme sind teuer. Ich kann nur sagen, die Investition lohnt sich. Wenn man nicht gut hört, verliert man die sozialen Kontakte. Man meidet die anderen, um nicht mit ihnen reden zu müssen. Mit Hörsystemen lernt man das Leben wieder zu genießen. Von unschätzbarem Wert ist es daher, wenn man die richtigen Fachleute findet, die zuhören und beraten können. Die Zelger Hörexperten nehmen sich Zeit und haben viel Geduld. Ich habe Freunden, die auch Hörprobleme haben, Zelger weiterempfohlen. Einige waren mir sehr dankbar für das, was wir nun gemeinsam haben.
 
Testen Sie die neuen Hörsysteme!
Kommen Sie und testen Sie kostenlos die neue Technologie!
 
Zelger in Ihrer Nähe
 
 
 
 
 
Share on:
 
 
 

Das könnte Sie auch interessieren:

 
Zurück zur Liste