Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Der Klang ist so rein, auch bei leisen Tönen

Eine Antibiotika-Behandlung führte bei Hansjörg H. zu einer starken Schädigung des Gehörs. So benötigte er schon mit 4 Jahren ein Hörgerät. Seither hat der sportliche 60-Jährige viele Erfahrungen mit Hörsystemen gesammelt. Die heutigen Hörgeräte erscheinen ihm im Klang bereits unübertrefflich gut.
Welche Bedeutung hat das Hörsystem für Sie?
Hansjörg: Ich bin hochgradig schwerhörig und kann ohne Hörgerät überhaupt nichts hören, das heißt, es ist für mich absolut notwendig. Ich lege sehr viel Wert darauf, gut zu hören und zu verstehen, sonst werde ich nervös. In dieser Hinsicht bin ich mit meinem neuen Hörsystem sehr zufrieden. Es handelt sich um ein HdO-Hörsystem mit externem Hörer und ist das Beste, das ich bisher hatte.

Welche wesentlichen Verbesserungen bringt Ihnen das neue Hörsystem im Vergleich zum vorherigen?
Mein aktuelles Hörsystem ist kleiner und passt daher besser an mein Ohr. Der größte Nutzen besteht jedoch in der besseren Klangqualität. Der Klang ist unbeschreiblich rein, ich höre selbst leise Töne und Stimmen über eine größere Distanz. Beim Radio hören im Auto liegen Welten zwischen jetzt und vorher. Mit meinem früheren Hörsystem musste ich die Lautstärke auf 2 bis 3 stellen. Jetzt reicht es, wenn die Lautstärke auf 1 eingestellt ist.

Sie treiben sehr viel Sport. Tragen Sie Ihr Hörsystem auch bei Ihren Skitouren und Wettkämpfen?
Natürlich, ich trage es von morgens bis abends. Beim Laufen liebe ich es, Musik zu hören. Ich trage also zusätzlich zum Hörsystem einen Streamer*.

Welche Tipps können Sie anderen Betroffenen geben?
Ich kenne viele Schwerhörige, die ihre Hörsysteme nicht oft tragen, weil der Klang ein wenig fremd klingt. Einige Geräusche können mit den Hörsystemen anfangs etwas ungewohnt klingen, das stimmt. Ich rate jedoch dazu, die Hörgeräte so viel wie möglich zu tragen, dann erfolgt auch die Gewöhnung an die „neuen“ Klänge viel einfacher und schneller.

*Ein Streamer dient dazu, Audiosignale von Audioquellen wie zum Beispiel MP3-Player direkt an die
Hörgeräte zu übertragen. Er wird normalerweise an einem Halsband getragen.

Wenn auch Sie wieder besser hören und verstehen möchten, kontaktieren Sie uns!
 
 
 
 
Zurück zur Liste